Profluid Rückspülfilter

Rückspülen

Schmutzpartikel einer bestimmten Grenzkorngröße werden vom Abstreifer nicht erfasst. Bei Konventionellen Spaltrohrfiltern können sich diese Teilchen – speziell bei Spaltweiten =< 100 µm in den Spalten absetzen und je nach Betriebsbedingung schnell zum Zusetzen des Spaltrohres führen. Durch die Wirkung der Rückspülkammer ist es möglich, das Spaltrohr von Grenzkörnern freizuspülen. Die Rückspülkammer wirkt über die gesamte Spaltrohrlänge. Beim Öffnen der Rückspülleitung fließt das Medium entgegengesetzt zur normalen Durchflussrichtung in die drucklose Rückspülkammer und wird nach außen abgeführt. Der Rückspülprozess ist nach betriebsspezifischen Vorgaben steuerbar. Steuergrößen können sein: Betriebsstunden, Zeittakt sowie Anstieg des Di erenzdruckes zwischen Roh- und Reinseite des Filters. Betriebsdruck und eingestellte Rückspülmenge sind maßgebend für die Effektivität der Rückspülung. Die patentierte Kombination von Schmutzabschaben und Rückspülen beim Profluid stellt eine wirkungsvolle Form zur Abreinigung des Spaltrohres im laufenden Betrieb dar.

Die Vorteile des Spaltfilters auf einen Blick

  • wartungsfreundlich
  • Spaltweiten ab 75 μm
  • optional automatische Abreinigung ohne Betriebsunterbrechung
  • der Klassiker unter den Filtern – tausendfach bewährt
  • wirtschaftlich

Krone Filtertechnik Spaltrohrfilter und Profluid
(Nachfolgemodell von Mann + Hummel Spaltfilter

Profluid Rückspülfilter DN 50

Profluid Rückspülfilter DN 100 / DN 200

Sie haben Fragen oder Anfragen zu Profluid Rückspülfilter?